Energieautarke Region - Definition und Vorteile

Definition energieautarke Region (oder Gemeinde)

Wir bezeichnen eine Region dann als energieautark, wenn 100% der Wärme, Elektrizität und der Energie für Mobilität lokal produziert wird. Dabei kann ein Überschuss in einer Energieform (z.B. Elektrizität) mit einer Unterdeckung in einer anderen Energieform (z.B. fossile Energien) kompensiert werden. Im Idealfalle würde jedoch sämtliche Energie für Privathaushalte und Industrie lokal produziert.

 

Energiefluss und Geldfluss in einer energieautarken Region

a) in einer "normalen" Region:

Stofffluss, Energiefluss, Geldfluss in einem normalen Gebiet

b) in einer energieautarken Region:

Stofffluss, Energiefluss, Geldfluss in einem energieautarken Gebiet

(Quelle der Grafiken: B. Müller, Solarcomplex)

In einer energieautarken Region muss praktisch keine Energie mehr importiert werden. Deshalb bleiben auch die finanziellen Mittel für die Energie innerhalb der Region. Bei uns sind keine fossilen Ressourcen (Öl, Gas, Kohle) vorhanden, wohl aber Wasserkraft, Sonne, Wind, Erdwärme und Biomasse. Ein Umstieg auf lokale Ressourcen bedeutet deshalb ein Ersatz von fossilen Energien mit lokalen erneuerbaren Energien.

Bei einem Konsumentenpreis von 100 Franken für eine gewisse Energiemenge entsteht folgende Verteilung (Schätzungen von Solarcomplex):

  • Bei fossilen Energien bleiben 15 Fr. in der Region, 18 Fr. in der übrigen Schweiz und 67 Fr. gehen ins Ausland.
  • Bei erneuerbaren Energien bleiben dagegen 65 Fr. in der Region, 32 Fr. in der übrigen Schweiz und nur 3 Fr. gehen ins Ausland.

 

Ökonomische Vorteile eines energieautarken Gebietes

  • Kaufkraft bleibt in der Region: Kosten sind lokale Investitionen und wirken wie ein Wirtschaftsförderungsprogramm
  • Regionales Gewerbe profitiert: regionale Wertschöpfung -> steigert Umsatz und schafft Arbeitsplätze
  • Regionale Investitionen möglich und erwünscht
  • Preisstabilität, regionale Kontrolle über Energiepreise als Standortvorteil
  • Bei Überproduktion: Verkauf von Energie

Bedingt durch die Endlichkeit der fossilen Ressourcen werden die Preise für Energie in den nächsten Jahren mit grosser Wahrscheinlichkeit ansteigen. Gesellschaften, welche frühzeitig auf alternative Energien umstellen, werden Wettbewerbsvorteile erringen. Verlassen wir die fossilen Energien, bevor sie uns verlassen!

 

Technische Vorteile eines energieautarken Gebietes

Energieautarke Gebiete sind automatisch auch dezentral mit Energie versorgte Gebiete. Dies bringt viele technische Vorteile mit sich:

Zentrale Energieproduktion Dezentrale Energieproduktion
Produktion im In- und Ausland Produktion in der Region
Wenige, grosse Produktionseinheiten (AKW, Kohle, Gas, Oel) Viele, kleine Produktionseinheiten (Wasser, Sonne, Wind, Erdwärme, Biomasse)
Lange Wege zwischen Produzent und Konsument Kurze Wege zwischen Produzent und Konsument
1 Ausfall hat eine sehr grosse Wirkung 1 Ausfall hat eine kleine Wirkung

 

Politische Vorteile einer Energie-Autarkie

Die fossilen Energien werden zu einem grossen Teil in Gebieten gefördert, in denen entweder kriegerische Auseinandersetzungen toben oder Menschenrechte systematisch verletzt werden (oder nicht selten beides). Mit dem Einkauf von Energie aus diesen Gebieten unterstützen wir letztendlich direkt oder indirekt diese Auseinandersetzungen oder das menschenverachtende Verhalten - es wird mit unserem Geld finanziert.

Die Unabhängigkeit von diesen Energie-Importen befreit unsere Gesellschaft auch ganz generell von der Abhängigkeit und dem daraus vermeintlich folgenden Zwang, unsere Augen vor dem Unrecht verschliessen zu müssen.

 

Beherrsche die Energie und
Du beherrscht die Nationen

Henry Kissinger