Testhaushalte gesucht

Ein Drittel des Schweizer Energieverbrauchs wird für das Heizen verwendet, wobei die meisten Haushalte Heizöl oder Erdgas verwenden, um ihren Wärmebedarf zu decken. Die Verwendung von fossilen Brennstoffen für die Raumheizung in Wohnungen verursacht hohe Treibhausgasemissionen. Der Energieverbrauch beim Heizen lässt sich mittels  elektronischer Heizkörperthermostaten  reduzieren.

Momentan werden die Energieeinsparungen mit Hilfe einer Modellrechnung ermittelt. Dieses Modell soll nun mit tatsächlichen Angaben von Heizverbräuchen mit einer Verbrauchsstudie überprüft werden. Daraus soll ein Förderprogramm entstehen, welches in Zukunft die vergünstigte Abgabe von elektronischen Heizkörperthermostaten anstrebt. Für die Verbrauchstudie werden noch Testhaushalte gesucht! Bei den Testhaushalten werden gratis elektronische Heizkörperthermostaten installiert, welche nach dem Test kostenlos übernommen werden können.

Nutzen für die Teilnehmenden:

Interessierte werden gebeten, sich bei Sinum AG zu melden. Sinum AG ist für die Zuteilung der Haushalte, Installation der Geräte und Überprüfung der Verbrauchsreduktion zuständig.   

Gesucht sind Wohnungen in Mehrfamilienhäuser und Einfamilienhäuser mit Baujahr 1980 – 1989 und 1990 – 1999. 

Konkret werden gesucht: 

WG/EFH mit Baujahr 1980 bis 1989:

1 Einfamilienhäuser mit Ölheizung

1 Einfamilienhäuser mit Gasheizung (gem. Vorgabe 0.5 aufgerundet)

3 Wohnungen in MFHäusern mit Ölheizung

2 Wohnungen in MFHäusern mit Gasheizung

1 Wohnung in einem MFHäusern mit WP

1 Wohnung in einem MFHäusern mit Fernwärme

 

WG/EFH mit Baujahr 1990 bis 1999:

1 Einfamilienhäuser mit Ölheizung

1 Einfamilienhäuser mit Gasheizung

4 Wohnungen in MFHäusern mit Ölheizung

2 Wohnungen in MFHäusern mit Gasheizung

1 Wohnung in einem MFHäusern mit WP

1 Wohnung in einem MFHäusern mit Fernwärme